Freitag, 19. Juli 2013

[Rezension] Daughter of Smoke and Bone (#1)

Heute war der letzte Schultag, ich habe jetzt offiziell, auch, wenn ich Abitur mache, meinen Realschulabschluss... Irgendwie fühle ich mich jetzt so... alt. :D

Spaß beiseite. Heute möchte ich das erste Mal eine Rezension zu einem Buch bloggen, das ich gestern ausgelesen habe. Wenn euch das gefällt, blogge ich öfter über so etwas, da ich sehr viel lese (vor allem in den Ferien).

Laini Taylor
Daughter of Smoke and Bone (#1)
Zwischen den Welten


Genre: Fantasyroman
Verlag: FJB

Inhaltsangabe:

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert ...
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht.

Mein Lieblingszitat:
,,Krieg ist alles, was man uns gelehrt hat, aber es gibt andere Arten zu leben. Wir können sie finden, Akiva. Wir können sie erfinden. Das hier ist der Anfang."
 ~ Karou zu Akiva auf Seite 454

Meine Meinung:

Ganz vorneweg muss ich anmerken, dass ich ein relativ großer Fan von Fantasyromanen bin. Außer, wenn's viel zu abgedroschen wird, dann bin ich raus. Mit Kobolden oder Elben kann ich zum Beispiel nichts anfangen.
Aber darum geht's jetzt nicht, in diesem Buch ist nämlich nichts dergleichen zu finden.
Die Geschichte von Karou und Akiva hat mich sehr berührt, da sie einige Wendungen und Überraschungen beinhaltet. Auch die Kulisse von Prag ist mal etwas anderes, als das ewige Amerika oder England.
Die Handlung zieht sich an manchen Stellen etwas, weswegen ich auch für meine Verhältnisse lange dafür gebraucht habe, aber es war das Lesen auf jeden Fall wert.
Mir gefällt die etwas magische Welt, die die Autorin mit einem spannenden Schreibstil erzeugt hat. Ein paar Charaktäre waren mir besonders sympathisch, weshalb ich auch einige Male vor mich hinlächeln musste.
Wer das Buch Die Dämonenfängerin von Jana Oliver gelesen hat, sollte auf jeden Fall auch hier zugreifen.

Meine Bewertung:

4 von 5 Sterne

xo xo
Sina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥