Dienstag, 4. März 2014

{Rezension} Es wird keine Helden geben

Anna Seidl
Es wird keine Helden geben



Genre: Jugendbuch
Verlag: Oetinger

Inhaltsangabe:

Ein völlig normaler Schultag. Doch kurz nach dem Pausenklingeln fällt der erste Schuss. Die fünfzehnjährige Miriam flüchtet mit ihrer besten Freundin auf das Jungenklo. Als sie sich aus ihrem Versteck herauswagt, findet sie ihren Freund Tobi schwer verletzt am Boden liegen. Doch für Tobi kommt jede Rettung zu spät, und Miriam verliert an diesem Tag nicht nur ihr bislang so unbeschwertes Leben ...

Lieblingszitat:

,,Manchmal müssen wir einsehen, dass wir nicht perfekt sind. [...] Vielleicht sind es ja genau diese kleinen Fehler, die das Leben lebenswert machen. Es ist okay, so zu sein, wie du eben bist. Denn genau das ist es, was uns Menschen ausmacht." (S.200)

Meine Meinung:

Durch dieses Buch musste ich mich wirklich kämpfen. Das Thema an sich ist interessant, aber ich finde, dass die Geschichte erst zum Ende hin richtig in die Gänge kam. Ich habe für das Buch knapp 2 Wochen gebraucht, was schon für sich spricht, denn es hat auch nicht besonders viele Seiten.
Gut finde ich, dass die Geschichte sofort mit dem Amoklauf beginnt. Ich fand diese Szenen unfassbar spannend beschrieben. Ich dachte nämlich die ganze Zeit: Hoffentlich komme ich niemals in eine solche Situation.
Das war's dann auch schon. Die darauffolgende Handlung fand ich sehr langweilig. Immer wieder war ich abgelenkt und konnte mich nie so richtig darauf konzentrieren. Ich mochte Miriam, die Hauptperson, überhaupt nicht. Ich bin mir noch nicht mal so sicher, warum. Vielleicht, weil sie in ihrer Vergangenheit ein Mädchen war, dass ich abgrundtief gehasst hätte.
Es gab einige Aspekte in der Geschichte, die mir dann wieder gut gefielen und mich auch schockierten. Zum Ende hin wurde die Handlung, meiner Ansicht nach, besser. Das merke ich beispielsweise daran, dass ich den letzten Teil mal eben so in einem Rutsch durchgelesen habe.

Es ist wirklich schwierig, zu beschreiben, was ich nun von dem Buch halte. Ich würde sagen, es hat mich leider nicht wirklich erreicht...

Meine Bewertung:


xo xo
Sina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥