Samstag, 29. März 2014

{Rezension} Indigo - Das Erwachen

Jordan Dane
Indigo - Das Erwachen



Genre: Fantasy / Sci-Fi
Verlag: DARKISS

! Hier zu bestellen !

Inhaltsangabe:

,,Ich will dich sehen, aber es ist zu gefährlich. Du darfst nicht nach mir suchen. Versprich es mir."

Als Rayne Darby die Nachricht ihres Bruders Luke auf ihrem Anrufbeantworter hört, ist sie völlig verwirrt. Überstürzt macht Rayne sich auf die Suche, bemerkt jedoch bald, dass sie verfolgt wird. In einem Tunnel sieht sie dann plötzlich ein blaues Licht, das von einem fremden Jungen ausgeht. Er hat die Arme ausgestreckt, die Lippen geöffnet in einem stummen Schrei - und ihre Verfolger ergreifen die Flucht.
Ihr Retter heißt Gabe - mehr gibt er nicht von sich preis. Er scheint jedoch zu wissen, wo Luke steckt ...

Meine Meinung:

Als ich mir die Inhaltsangabe durchgelesen hatte, dachte ich mir sofort: Das musst du lesen! Ich habe ja schon viele Fantasy-Romane gelesen, aber ,,Indigo" stellt noch mal eine völlig neue Idee dar. Das Genre würde ich nicht ausschließlich als Fantasy bezeichnen, da es auch einige Science Fiction-Elemente beinhaltet. Aber gerade das gefiel mir sehr gut an der Story und war sehr abwechslungsreich gegenüber dem Standard-Fantasy-Stil (wie ich ihn jetzt mal bezeichne).
Die Geschichte beginnt und man ist sofort mittendrin und fiebert mit. Ich wollte sofort mehr über diese mysteriöse Church of Spiritual Freedom erfahren, aber dazu will ich natürlich noch nichts verraten. Was mich ein wenig gestört hat, war das häufige Wechseln des Schauplatzes, da die Handlung aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Deshalb fand ich manche Stellen langweilig. Dieser Aspekt ist aber auch das Einzige, das ich an dem Buch kritisiere.
Mir gefielen Rayne und Gabe am besten, zusätzlich ging mir aber auch die Geschichte von Rafe und Kendra sehr nahe, fast schon ein wenig näher als die der beiden anderen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der mich an einigen Stellen wirklich berührt hat. Auch den Schauplatz fand ich gut gewählt. Mit Los Angeles, Kalifornien hat Dane bei mir voll ins Schwarze getroffen, da ich die Stadt wunderschön finde.
Obwohl es sich ja um einen Fantasy-Roman handelt, finde ich die Geschichte in ihren Grundzügen sogar fast schon authentisch. Wesen wie Vampire oder Feen sind in meiner Vorstellung einfach zu 99 Prozent Produkte der Fantasie, aber das was hinter diesem Roman steckt, ist nicht besonders abwegig (zumindest meiner Ansicht nach).
,,Indigo" ist der erste Teil einer Reihe und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band zu lesen. Das Ende war nicht all zu offen gestaltet (ein Pluspunkt!), dennoch möchte der Leser nun mehr erfahren...

Fazit:

Für mich stellt das Buch einen realitätsnahen Fantasy-Roman dar, der fesselnd und wirklich weiterzuempfehlen ist!

Meine Bewertung:

5 von 5 Herzchen


Ein riesiges Dankeschön an DARKISS und Blogg dein Buch für die Bereitstellung dieses Exemplares!





xo xo
Sina

Kommentare:

  1. Das Buch steht auch schon länger auf meiner Wunschliste und nach deiner sehr gelungenen Rezension ist es noch ein bisschen höher gerutscht. Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. hört sich echt gut an :)
    sollte ich wohl uch mal lesen!
    <3

    AntwortenLöschen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥