Samstag, 20. September 2014

{Rezension} Sternengewitter

Das Provinznest Little steht völlig Kopf, als ausgerechnet dort ein Hollywood-Film gedreht werden soll. Nur die 17-Jährige Carter Moon zeigt sich völlig unbeeindruckt - erst recht von dem jungen Hollywood-Star Adam Jakes, mit dem ihre beste Freundin Chloe ihr Zimmer tapeziert hat. Doch dann bekommt Carter ein unglaubliches Angebot: Um das ramponierte Image des Stars aufzupolieren, soll sie vor der Presse seine Freundin geben. Widerstrebend geht Carter auf den Deal ein - bis sie plötzlich merkt, dass ihre Gefühle für Adam nicht nur im Skript stehen ...

"Vielleicht blicken wir nachts deshalb so gerne nach oben. Einen Moment lang spüren wir nicht mehr nur unsere eigene Atmosphäre, sondern werden daran erinnert, dass wir ein Teil von etwas Großem sind."
{S.71}
Wenn es um den cbt-Verlag geht, bin ich normalerweise nie zögerlich und kann mich darauf verlassen, dass mir die Bücher gefallen werden. So war das auch dieses Mal. Ich hatte mir den Klappentext durchgelesen und mir das Buch ganz spontan gekauft. Einerseits weil es der cbt-Verlag ist und andererseits weil sich die Geschichte sehr interessant und wie ein etwas untypischer Liebesroman anhörte.
Jedoch fehlte mir die ganze Zeit über etwas. Das Buch ließ sich schnell lesen und war auch unterhaltsam, aber die Geschichte hat mich nicht so angesprochen, wie ich es mir erhofft habe.
Adam Jakes war mir zu sprunghaft. Zuerst wird er wie ein Riesenarschloch à la Superstar dargestellt. Aber wenige Seiten später verhält er sich schon ganz normal und Carter bemerkt, dass sie sich in ihn verliebt. Das ging mir ein wenig zu schnell, auch wenn die beiden sich nicht allzu sehr annähern.
Mir gefiel, dass das Ende im Verlauf des Buches eher ein Rätsel blieb. Ich war mir bis zum Schluss unsicher, ob es ein Happy End gibt oder nicht. Natürlich werde ich jetzt nicht verraten, wie es ausgeht... ;)
Ein weiterer Pluspunkt war für mich die Beschreibung der Kleinstadt Little. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie das Örtchen aussieht und wünschte, ich würde dort leben. *-*

Ein gutes Buch für zwischendurch - mehr aber auch nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥