Freitag, 31. Oktober 2014

{TAG} Halloween


Aus gegebenen Anlass mache ich heute mal bei dem Halloween-TAG mit, den die liebe Leslie ins Leben gerufen hat. Ich finde die Idee richtig toll, deswegen mache ich jetzt einfach mal mit. :)

Hokuspokus - Zu welcher "Gattung" gehörst du?


Ich denke, ich bin am ehesten ein Geist, denn meistens rede ich auch Tage nach dem Lesen eines Buchs noch von der Geschichte oder denke an diese Buchwelt, was zeigt, dass ich mich dann nicht mehr zu hundert Prozent in der Wirklichkeit befinde...

Zaubertrank - Nenne 3 Zutaten (Bücher), die du miteinander vermischen würdest, um den idealen Hexentrank zu brauen.


Eine interessante Mischung, die ich hier fabriziert habe... Ich wünsche mir einfach die Action, die Spannung und das Abenteuer aus City of Bones, die wunderschöne Liebesgeschichte aus Du oder das ganze Leben und das wunderschöne Drumherum aus Selection.

Zombie - Eine Zombieapokalypse naht, welche Bücher würdest du unbedingt retten wollen?

À la The Walking Dead oder was? :D
Ich würde natürlich versuchen, alle meine Bücher zu retten, dann bemerken, dass das nicht geht und dann verzweifelt versuchen, mich mit meinen Büchern zu verteidigen. Nein, Spaß! Ich habe keine Ahnung...

Hexe - Hast du schon mal ein Buch gelesen, in dem es um Hexen geht? Wenn ja, welches?

Erst vor kurzem habe ich Die Unbarmherzigen von Danielle Vega gelesen. Aber ich stehe eigentlich nicht so auf Hexen. Bei The Vampire Diaries nerven die mich auch immer eher.

Geist - Du bist unsichtbar! In welche Buchwelt würdest du gerne abtauchen und stiller Beobachter sein?

Am interessantesten fände ich die Welt aus den Chroniken der Unterwelt mit den ganzen Shadowhuntern und etc. Oooder in die Welt von Harry Potter nach Hogwarts. ♥




Sonntag, 26. Oktober 2014

{Rezension} Wer die Lilie träumt

Mit jedem Tag, den Blue mit Gansey verbringt, fällt es ihr  schwerer, sich nicht in ihn zu verlieben - obwohl sie weiß, dass ein Kuss von ihr der Grund für seinen nahen Tod sein könnte. Sie ist fasziniert von ihm und seiner leidenschaftlichen Suche nach dem verschwundenen König Glendower, dem Blue, Gansey und die Raven Boys in der knisternden Hitze des Sommers immer näher kommen. Vor allem Ronans Fähigkeit, Gegenstände aus seinen Träumen in die reale Welt zu bringen, lässt ihr Ziel greifbar werden. Doch das Spiel mit der Traumwelt ist gefährlich und Blue und ihre Freunde sind nicht die Einzigen, die sich ihre Wünsche herbeiträumen wollen ...
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll... Vielleicht mit: Ich bin fürchterlich enttäuscht. Lasst euch nicht von diesem Klappentext blenden, in Wahrheit liegt der Fokus nur auf dieser dämlichen Fähigkeit, die Ronan (die Person, die ich im ersten Teil schon öde fand) besitzt, weswegen er gleichzeitig auch der Protagonist in Wer die Lilie träumt ist. Wie ihr vielleicht bereits erahnen könnt, bin ich sehr sauer auf dieses Buch, beziehungsweise auf die Autorin. Auf Blues und Ganseys Liebesgeschichte braucht man in diesem Teil schon mal nicht hoffen, denn eigentlich spielt Blue so gut wie nie mit und Gansey stellt den strategischen Superabenteurer dar, der kein bisschen weiter kommt mit seinen Recherchen nach Glendower.
Allgemein wird in der Fortsetzung kaum etwas zu der Suche nach Glendower erzählt, im Fokus stehen nur diese Ley-Linien und dieser mysthische Wald. Ach ja, und Ronan. Ich verstehe einfach diese ganzen Zusammenhänge nicht mehr. Und die Geschichte spricht mich auch kaum mehr an - außer halt diese Sache mit Blue, die die Liebe ihres Lebens durch einen Kuss tötet. Aber hierzu wurde ja nichts / kaum etwas geschrieben.
Und vergessen wir Adam bloß nicht: Keiner weiß, was mit ihm die ganzen 500 Seiten los ist. Es macht alles einfach keinen Sinn mehr für mich... Warum verhält er sich so? Das war die Frage, die mich das ganze Buch über verfolgte.
Zusätzlich nervte mich Stiefvaters Schreibstil! Langsam erkenne ich eine Verbindung zwischen Script5-Büchern und die Wirkung auf mich. Fast immer ist der Schreibstil verwirrend weit hochgestochen, mit ellenlangen Sätzen und merkwürdigen Metaphern... Mich enttäuscht das so sehr! Der erste Teil war so vielversprechend, die Atmosphäre war aufregend - und jetzt scheint die Luft raus zu sein. Ich muss und werde natürlich den letzten Teil auch noch lesen, aber um ehrlich zu sein, sehe ich schwarz...
Dieselbe Kritik hatte ich übrigens auch an die Nach den Sommer - Trilogie. Bitte, lass diese Trilogie besser enden!

Enttäuschung. Verwirrung. Wut. Pur.


Freitag, 24. Oktober 2014

{Diary} My current playlist & Freitagsfüller #7

Ohne Musik, ohne mich. Wenn ich mal schlecht drauf bin und dann Musik höre, bin ich sofort wieder gut drauf und viel entspannter. Wenn ich mich morgens aus dem Bett quälen muss, weil mal wieder ein neuer langweiliger Schultag beginnt, freue ich mich richtig auf den Schulweg in der frischen Morgenluft. Dadurch werde ich richtig wach und mit meiner Lieblingsmusik im Ohr ist alles halb so wild. Na ja, bis ich dann in der Schule angekommen bin, aber das lassen wir jetzt mal außen vor. ;)

Ich habe mir überlegt, ich poste heute Mal eine kleine Playlist, die ich im Moment hoch und runter höre. Ist ziemlich bunt gemischt, aber was Musik betrifft, habe ich einen ziemlich gemischten Geschmack.


_____________________________________________________________________________


1. Wenn ich meinen Zeh berühre, denke ich, ich muss gleich sterben, denn siehe Punkt 2.
2. Ich habe im Moment eine Verletzung am Fuß und das ist echt ätzend!
3. Der große Unterschied zwischen mir und anderen ist, dass ich viiiel zu viel nachdenke.
4. Ich mache mir gleich was Leckeres zu essen und gucke TVD zur Belohnung, dass ich die erste Schulwoche nach den Herbstferien überstanden habe.
5. Meine Familie kann sehr anstrengend sein, aber wenn man den Regenbogen will, muss man auch den Regen in Kauf nehmen.
6. Nächste Woche ist Halloween, deswegen bekommen meine Nägel einen dementsprechenden Look, wenn es soweit ist.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein warmes Bett und ein gutes Buch in der Hoffnung, dass es meinem Fuß morgen besser geht, morgen habe ich eventuell eine Horrorfilme-Nacht mit einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich den einen Tag im Jahr, der eine Stunde länger ist als alle anderen, genießen.

_____________________________________________________________________________

Zu guter Letzt noch ein Foto von dem Nail-Design, das ich vorhin ausprobiert habe. Mir gefällt es sehr gut...





Donnerstag, 23. Oktober 2014

{TAG} Winterlesen

In den letzten Tagen habe ich auf vielen Bücherblogs folgenden TAG gesehen: Winterlesen. Und da der Winter meine Lieblingsjahreszeit ist, habe ich beschlossen ihn auch zu machen. Was gibt es besseres als kalte verregnete / verschneite Wintertage, an denen man zuhause, in eine Decke eingehüllt, auf der Couch sitzt und einfach ein gutes Buch liest? Richtig, nichts. Im Sommer kann man sich nie gemütlich genug einlümmeln, da man bereits nach kurzer Zeit die Posititon auf Grund des heißen Wetters wechseln muss. Aber im Winter ist alles perfekt. :)

Der TAG ähnelt dem Booktox-TAG, den ich vor kurzem gemacht habe. Bei Interesse schaut dort mal vorbei. Ich werde hier natürlich versuchen, andere Bücher zu finden. Aber nun zu den Fragen:

1. Kuscheldecke - Welches Buch findest du so schön, dass du es immer wieder lesen wirst und auch nie weggibst?
Natürlich könnte ich hier jetzt mal wieder The Fault In Our Stars hinschreiben - aber NEIN. Das werde ich nicht. Das wäre zu langweilig. Deswegen wähle ich hier die gesamte Chroniken der Unterwelt - Reihe von Cassandra Clare aus, denn dahinter steckt einfach so viel Hintergrund (ein bisschen wie bei Harry Potter). Ich liebe diese Geschichte von Jace und Clary. ♥

2. Heißgetränk - Welches Buch hast du voller Vorfreude gekauft und warst dann ziemlich enttäuscht?
Vor uns die Nacht von Bettina Belitz hat mich dieses Jahr sehr enttäuscht. Einfach überhaupt nicht meine Geschichte gewesen... Nach Linna singt hatte ich mir sehr viel davon versprochen, aber leider...

3. Schokolade - Welches Buch war dein absoluter Pageturner, sprich: welches Buch hast du in kürzerster Zeit verschlungen und genossen?
Erst vor kurzem gekauft und sofort in den Ferien in einem Happs verschlungen. Wovon ich rede? Hope Forever von Colleen Hoover! Dieses Buch ist für mich ein einzigartiges Meisterwerk. Lest es!

4. Buch - Welches Buch liest du derzeit und wie gefällt es dir bis jetzt?
Ich lese momentan Wer die Lilie träumt von Maggie Stiefvater. Ich bin ein Stückchen hinter der Mitte, aber die Story erreicht mich einfach nicht. Ich lese jetzt schon so lange daran, da ich einfach dazu neige, es wegzulegen... Keine gute Fortsetzung bis jetzt.

Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen! ♥



Freitag, 17. Oktober 2014

Neuzugänge & Freitagsfüller #6

Es haben sich bei mir mal wieder neue Bücher eingefunden. Obwohl ich sparen wollte... Tja.

Von oben nach unten:
1. Wer denkt heute schon an morgen? - Denise Deegan
2. [Schullektüre] Brave New World - Aldous Huxley
3. [Vorab-Leseexemplar] Blackbird - Anna Carey
4. Dreizehn Wünsche für einen Sommer - Morgan Matson

Außerdem war ich heute morgen bei Thalia...


______________________________________________________________________________

1. Was ist schöner, als an einem verregneten Abend im Kerzenlicht ein gutes Buch zu lesen?! ♥
2. Serien Suchten ist mein Feierabendritual.
3. In meiner Heimatstadt fühle ich mich am wohlsten.
4. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" = echte Emotionen.
5. Ich kenne und schaue zu viele TV-Serien...
6. Meine Führerscheinprüfung wird ganz großes Kino. :D
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf TFIOS in meinem Bettchen ♥, morgen habe ich Bewerbungen schreiben geplant und Sonntag möchte ich eigentlich den letzten Tag der Herbstferien genießen, muss aber für die Klausur am Montag lernen!


Dienstag, 14. Oktober 2014

{Diary} Frankfurter Buchmesse 2014


Heute folgt ein kurzer Bericht von den Eindrücken, die ich bei der Frankfurter Buchmesse gesammelt habe. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich bei Blogg dein Buch ein Ticket für die Blogreporter Tour, die letzten Freitag stattfand, gewonnen. Kurzerhand haben meine Freundin und ich die Bustickets gebucht und ab ging's nach ,,Mainhattan".
Ich war das erste Mal in Frankfurt und muss sagen, die Stadt ist schon ziemlich spannend - und groß. So groß, dass es schwierig war, die Messe zu finden, aber nach ein wenig Hin- und Hergefrage konnten wir sie ausfindig machen. (Sie ist ja auch unübersehbar.)^^




Da wir nur den einen Tag da sein konnten, haben wir manche Stationen der Blogreporter Tour, die uns nicht allzu sehr interessierten, ausgelassen. Ich habe hier mal ein paar Fotos für euch:


Leider hinter Glas... :( ♥ 

Der Film ist sooo toll! 

Wer kennt sie noch? :)

... ging man einfach in die riesige Halle, die für den Ehrengast Finnland vorgesehen war. Hier konnte man sich bequem hinsetzen und das Geschehen (oder die finnische Sprache) auf sich einwirken lassen.

Am interessantesten fand ich an der Blogreporter Tour die Station beim cbt-Verlag. Einerseits bekamen wir doch tatsächlich ein Vorab-Leseexemplar geschenkt und andererseits hat der Pressesprecher meines Lieblingsverlags uns besonders interessante Dinge erklärt. Ich könnte mir gut vorstellen, später mal bei einem Verlag zu arbeiten. Dementsprechend war das Background-Wissen sehr nützlich, zum Beispiel wie ein Buch zu einem Buch wird oder die Diskussion, welches Cover ansprechender ist. Hierzu zwei Bilder:

Etwas unscharf, aber ich persönlich finde das deutsche Cover (wie so oft) schöner/ansprechender 


Später hat uns Christoph Wortberg noch ein kurzes Interview gegeben. Mir war der Mann sehr sympathisch, aber leider überzeugt mich das Buch nicht genug, um es lesen zu wollen...



Hiermit endet auch schon mein kurzer Bericht. Das war das erste Mal, dass ich auf einer Buchmesse war. Es war schon sehr interessant, jedoch waren meine Freundin und ich uns einig, dass wir uns ohne die Führungen etwas gelangweilt hätten. Wir waren so verpeilt und wussten nicht, dass man erst ab Samstag/Sonntag dort Bücher kaufen kann... Dementsprechend waren wir etwas gefrustet. Bei den ganzen tollen Büchern wollte ich sofort zuschlagen. 
Na ja, trotzdem war es gut, mal in dieses ,,Messe-Feeling" zu kommen.


Donnerstag, 9. Oktober 2014

{Rezension} Hope Forever

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch, nichts. Im Gegenteil: Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die ganz große Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.
Hope Forever stellt für mich eine der ehrlichsten und intensivsten Liebesgeschichten dar, die ich je gelesen habe. Es ist unbeschreiblich, wie Colleen Hoover es schafft, mit ihrem Schreibstil die Personen so lebendig wirken zu lassen und ihnen solche Entwicklungen durchmachen zu lassen. Sie ist dadurch tief in mein Herz gedrungen und hat es geschafft, dass die beiden Protagonisten, Holder und Sky, einen Ehrenplatz in meinem Herzen gefunden haben. Einfach unfassbar, wie toll und zugleich traurig diese Geschichte ist!
Der Leser ist die ganze Zeit vollkommen eingespannt in den Gefühlen, die Sky schon ihr Leben lang durchmacht. Ich mochte sie auf Anhieb, da ich vor allem ihre Liebe zu Liebesromanen mit ihr teile. Außerdem empfand ich sie als sehr starke und vielseitige Persönlichkeit. Genauso wie Holder - in den kann man sich einfach nur verlieben! In vielen Rezensionen habe ich gelesen, dass sie die Handlung ein wenig kitschig finden - diese Meinung teile ich überhaupt nicht. Es wird nicht nur an der Oberfläche gekratzt mit ein wenig Gesülze, sondern Hoover erzählt die Geschichte einer ehrlichen und reinen Liebe zwischen Holder und Sky, geht dabei sehr in die Tiefe und lässt Details für sich sprechen. Auch Humor fehlt hier nicht im Ansatz! An manchen Stellen habe ich mich richtig weggeschmissen vor lachen. Hope Forever ist einfach emotionsgeladen bis zum Geht-Nicht-Mehr.
Zusätzlich wird die Handlung durch viele entscheidene Wendungen geprägt. Manche davon sind voraussehbarer als andere, aber an vielen Stellen musste ich schon schlucken und einmal kam mir auch ein Tränchen. Da die Autorin mich so gut überzeugen konnte, gehört sie von nun an zu meinen Lieblingsautoren. Ich finde Hope Forever nämlich noch um einiges besser als die andere Reihe von Colleen Hoover (Weil ich Layken liebe, Weil ich Will liebe).
Jetzt will ich eigentlich nicht mehr viel sagen, außer:
Lest dieses Buch! Sofort.


Montag, 6. Oktober 2014

{Rezension} Selection - Die Elite

Das ganz große Glück? Nur noch sechs Mädchen kämpfen um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America ist eine von ihnen und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz ihrer ersten großen Liebe Aspen? Oder doch dem charmanten, gefühlvollen Prinzen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Man könnte meinen, dass der zweite Teil der Selection-Trilogie eine typische Fortsetzung darstellt, ohne viel Action und mit dem Hang zum Langweilig-Sein. Jedoch finde ich, dass die Spannung kein bisschen weniger ist, als in dem ersten Band. Das Einzige, was mich schon etwas nervte, war, dass America extrem unentschlossen darüber ist, ob sie eine gute Prinzessin wäre, während ihr ein Dutzend Leute sagen, dass sie von allen am besten geeignet sei (außer Aspen -> Arsch!).
Besonders die Angriffe der Rebellen waren interessant und man erfährt in der Fortsetzung einiges mehr über die Hintergründe der Geschichte von Illeá und warum dieses Kastensystem eingeführt wurde. Häufig ist es ja so, dass in Dystopien nicht wirklich aufgeklärt wird, warum ein neues System der Gesellschaft entstanden ist - nicht so bei Selection.
America hat meiner Ansicht nach starke Stimmungsschwankungen und ihre Unentschlossenheit hat mich fast umgebracht, aber dennoch gefiel mir die Atmosphäre, die bei Selection Standard ist. Besonders die Beschreibung des Schlosses und der Kleider sind immer traumhaft, weshalb für mich diese Trilogie das gewisse Etwas hat und sich so klar von anderen Dystopien abspaltet. Anstatt des typischen High-Tech scheint sich hier die Gesellschaft zurückentwickelt zu haben, lebt aber gleichzeitig in einer Welt der Moderne.
Und dann natürlich noch: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon? Tja. Die typische Dreiecksgeschichte, jedoch ist das hier nicht allzu extrem und noch annehmbar (nicht so wie z.B. bei House Of Night -.-). Ich bleibe weiterhin im Team Maxon und freue mich schon sooo sehr auf den letzten Teil. ♥
Die Geschichte bleibt gleich spannend und verbreitet ein Royal Feeling ohne kitschig zu sein.


Samstag, 4. Oktober 2014

[TAG] Booktox

Auf Youtube und auf einigen Blogs habe ich in letzter Zeit den sogenannten Booktox-TAG sehr oft gesehen. Deswegen habe ich, auch wenn ich ein wenig spät dran bin, entschieden, ihn auch zu machen, da ich die Idee des TAGs richtig gut finde! :)

1. Booktox - Welches Buch war reines Nervengift?
Da ich mich an dieses Buch noch so gut erinnern kann (habe es erst vor kurzem gelesen), tendiere ich zu Die Unbarmherzigen von Danielle Vega. Hier kommt ihr zu meiner Rezension dazu. Ich denke, diese ist aussagekräftig genug. Nur so viel: meine Nerven wurden sehr strapaziert.

2. Bleaching - Zeig ein strahlend weißes Buch.
Es ist leider nicht zu 100% weiß, aber ich entscheide mich hier für Frostkuss, den ersten Teil der Mythos Academy - Reihe von Jennifer Estep. Ich finde die Cover durch ihr schlichtes Aussehen sehr besonders... Ich muss die Reihe unbedingt mal weiterlesen!

3. Lifting - Welches Buch hebt deine Laune?
Ganz einfach: Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles. Ich liebe diese Geschichte einfach nur und könnte sie immer und immer wieder lesen! ♥

4. Waxing - Welches Buch hat dich Haare gekostet?
Auch einfach: Tauben im Gras von Wolfgang Koeppen. Das ist eine Schullektüre, die ich erst vor kurzem lesen musste und diese Handlung ist einfach nur schlecht! Die Message ist zum Schluss zwar eindeutig, aber mal ehrlich: Dafür muss ich mich nicht durch 200 Seiten quälen, in dem ein Handlungsstrang nach dem anderen ins Nichts verläuft. -.-

5. Silikon - Welches Buch wurde gepusht?
Hier fiel mir die Wahl auch nicht schwer: Für das Buch Es wird keine Helden geben von Anna Seidl gab es zu Beginn dieses Jahres ein riesiges Gewinnspiel, bei dem alle Teilnehmer ein Exemplar gewonnen haben. Natürlich bin/war ich sehr glücklich über den Gewinn, aber die Enttäuschung ließ nicht lange auf sich warten. Ich fand dieses Buch leider nicht so gut wie viele andere.

6. Extensions - Welches Buch hat sich in die Länge gezogen?
Mist, eigentlich würde Tauben im Gras auch hier hin passen... Ich denke, ich entscheide mich dann für die Goodspeed-Trilogie von Beth Revis. Die Story und Idee war an sich ganz gut, jedoch entwickelt sich die Geschichte in eine etwas merkwürdige Richtung und am Ende war ich nur noch froh, dass ich durch war. Hier kommt ihr zu meiner Rezension.

7. Laser - Welches Buch hat sich eingebrannt / ging unter die Haut?
... Muss ich es überhaupt schreiben?! Natürlich Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green. Ich werde diese Geschichte wahrscheinlich nie wieder aus dem Kopf bekommen. Und in zwei Wochen gibt es den Film endlich im Handel. ♥

8. Fettabsaugung - Zeig dein schwersten Buch. (Gewicht)
Ich besitze das Buch zwar nicht, aber Feuer von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg war dieses Jahr mit 728 Seiten das bisher dickste Buch, das ich gelesen habe. Aber ich habe jede Seite genossen! Hier findet ihr meine Rezension.

9. Tanning - Welcher Charakter hat auf dich abgefärbt?
Schwierige Frage... Also, ich glaube nicht, dass sich die Charaktere auf mich abgefärbt haben, aber durch sie denke ich etwas anders... Das wären dann Hazel Grace Lancaster und Augustus Waters aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Ich finde, sie sind sehr inspirierend und durch sie habe ich vieles gelernt, vielleicht auch fürs Leben. In Philosophie haben wir erst diese Woche ein Thema durchgenommen, das auch im Buch angesprochen wird und irgendwie hat das diese Inspiration nochmal unterstrichen... ♥

10. Blender - Zeig ein Buch, das von außen viel versprochen hat, aber von innen hässlich ist.
Ha! Das wäre dann wohl Je mehr ich dir gebe von Beate Dölling. Eine sehr sehr große Enttäuschung! Hier findet ihr meine Rezension. Die erklärt eigentlich alles.

Das war's auch schon - Wie fandet ihr den TAG? Mir hat er gefallen! :)




Mittwoch, 1. Oktober 2014

[Diary] Frankfurter Buchmesse - Ich komme!

Leute, ich kann's kaum fassen! Ich habe bei der Blogreporter Aktion von Blogg Dein Buch gewonnen und werde nächste Woche tatsächlich auf der Frankfurter Buchmesse sein!
Oh. Mein. Gott.
Ich hätte niemals gedacht, dass ich gewinnen würde! Oh mann! Da komme ich vorhin total gefrustet nach meiner Matheklausur nachhause und lese das in meinen E-Mails! Ist der Tag doch nochmal gerettet worden. ♥
Ich werde natürlich darüber bloggen!

Wer von euch war schon mal von dort? Irgendwelche Tipps? Und wie sieht das mit der Blogreporter Aktion aus? :)