Sonntag, 19. Juli 2015

Inspiration gefällig?

Kennt ihr diese Tage, an denen ihr euch komplett ausgelaugt fühlt und ihr die Leere in eurem Kopf förmlich spüren könnt?
Das Gefühl kenne ich leider zu gut, deswegen möchte ich heute ein paar Tricks zeigen, die ich nutze, um meinen Kopf mit neuer Inspiration aufzuladen...


Ich musste letztens tatsächlich feststellen, dass es immer noch Leute im Netz gibt, die Weheartit nicht kennen... und das darf nicht sein!
Ich stelle euch die Seite also trotzdem mal kurz vor: Weheartit ist eigentlich wie tumblr, aber ich persönlich komme hiermit besser klar. Es gibt Aber- und Abermillionen inspiriende Bilder, die man herzen und speichern kann - zusätzlich könnt ihr Sammlungen anlegen, in denen ihr eure persönlichen Herzstücke abspeichern und so jederzeit wiederfinden könnt!
Immer wenn ich schlecht drauf bin oder einen Moment für mich brauche, öffne ich meine App auf dem Handy und verbringe meistens zu viel Zeit damit, mir die schönsten Bilder oder lustige GIFs anzuschauen - ich liebe es! Danach fühle ich mich immer besser und entspannen kann man dabei auch super...♥ (Mein Profil findet ihr auf der rechten Seite.)

"Music is for people who can't handle their own thoughts." 

Dieses Zitat von Matthew Healy, dem Sänger meiner Lieeblingsband, hat mich vor einigen Tagen nachdenklich gemacht - denn er hat so Recht! Musik ist für mich schon immer etwas sehr Privates gewesen. Vielleicht kennt ihr das Gefühl: Diese eine Playlist auf dem iPod, von der niemand etwas erfahren soll, oder diese eine Band, von der niemand so recht verstehen will, warum ihr sie gut findet... So geht es mir manchmal.
Durch Spotify habe ich schon einige gute Bands oder Sänger/innen entdeckt, von  denen ich vorher noch nie gehört hatte, die mir aber super gefallen! Da frage ich mich doch: Wie viel Musik gibt es noch da draußen, die nur darauf wartet, von mir entdeckt und geliebt zu werden?
Spotify ist also eine gute Alternative, wenn ihr auf der Suche nach neuer Musik seid, die euch zu Neuem inspiriert. Außerdem gibt es einige wirklich schöne Playlists, die ich rauf und runter höre...

Der nächste Punkt klingt vielleicht etwas übertrieben, aber es ist wahr: Schaut euch in einer klaren Nacht den Sternenhimmel an. Ich fühle mich danach häufig wie ausgewechselt, als wären meine verworrenen Gedanken gereinigt worden und ich kann wieder klar denken.
Oftmals kommen mir nachts sowieso die besten Ideen... :)



Und nun zum letzten, gut gemeinten Rat meinerseits: Versucht das böse Wort Overthinking zu vermeiden! Ich muss mich selbst häufig daran erinnern, dass ich nicht jede Kleinigkeit überdenken sollte, sondern einfach meine Gedanken freilassen muss. Wenn man sich zu sehr an einem Gedanken festnagelt, kann das einen ganz schnell verrückt machen. Deswegen setze ich mich ab und an hin und versuche, etwas Neues zu erschaffen: Ich schnappe mir meinen Laptop und schreibe wild drauf los. Meistens wird daraus nichts, aber ich fühle mich dabei besser und das ist wohl das Wichtigste... Also: Macht euch nicht verrückt und denkt nicht zu viel nach - dann kommt die Inspiration von ganz alleine.



Ich hoffe, euch hat dieser Post gefallen und vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen von euch damit erreichen... :)


1 Kommentar:

  1. Ich gehöre zu den Leuten, die noch nie wirklich auf Weheartit waren.. ^^ Aber ich werde gleich mal mir die Site anschauen!

    AntwortenLöschen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥