Dienstag, 14. Juli 2015

{Rezension} Fangirl

Cath and Wren are identical twins and until recently they did absolutely everything together. Now they're off to university and Wren's decided she doesn't want to be one half of a pair any more - she wants to dance, meet boys, go to parties and let loose. It's not easy for Cath. She would rather bury herself in the fanfiction she writes where there's romace far more intense than anything she's experienced in real life.
Now Cath has to decide whether she's ready to open her heart to new people and new experiences, and she's realizing that there's more to learn about love than she ever thought possible ...
" [...] I'm scared of everything. And I'm crazy. Like maybe you think I'm a little crazy, but I only ever let people see the tip of my crazy iceberg. underneath this veneer of slightly crazy and socially inept, I'm a complete disaster." [Cath]
~ S. 192 
Ich glaube, ich habe mich einer Protagonistin noch nie so nah gefühlt wie Cath Avery aus Rainbow Rowells Meisterwerk Fangirl. Manchmal wurde es fast schon unheimlich, wie sehr sie meine Gedanken und Gefühle auf den Punkt gebracht hatte.

Zur Geschichte: Für Cath beginnt ein komplett neuer Lebensabschnitt - das College. Doch damit nicht genug: Plötzlich spaltet sich ihr Zwilling Wren von ihr ab und macht immer häufiger etwas mit anderen Leuten. Da Cath eine sehr introvertierte Person ist und den Umgang mit fremden Leuten hasst, fühlt sie sich verloren - was so weit geht, dass sie sogar die Mensa meidet, da sie nicht alleine dort hingehen möchte. Sie isoliert sich immer mehr und will sich nur auf die Fanfiction konzentrieren, die sie über Simon Snow (was riesige Parallelen zu Harry Potter aufweist) verfasst. Für sie zählt nur das Release-Datum des letzten Simon-Snow-Bands, denn bis dahin muss sie ihre Geschichte, die Millionen von Leser im Internet täglich verfolgen, vollendet haben.

Rainbow Rowell hat so wundervolle und einzigartige Charaktere erschaffen, dass ich nicht nur einmal ein Tränchen im Auge hatte (entweder vor Lachen oder vor Mitleid). Ich kann kaum beschreiben, wie sehr sie mir ans Herz gewachsen sind und wie ich emotional am Ende war, als ich die letzte Seite erreicht hatte. Es ging viel zu schnell!
Rowells Schreibstil ist verspielt einfach und reißt den Leser in Sekundenschnelle mit sich hinab in einen Strudel voller Gefühle.

Cath war wie eine Schwester für mich, ich fühlte mich so verbunden mit ihr. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben erwärmte mein Herz immer wieder aufs Neue und ich liebte sie, genau so wie ihre Beziehung zu Levi. Levi stellt den freundlichsten Menschen dar, der mir je in einem Buch begegnet ist - er ist warmherzig und rücksichtsvoll auf alle Menschen in seiner Umgebung. Zusätzlich war sein Humor urkomisch, ein Grinsen stahl sich mir immer wieder ins Gesicht.
Die Autorin hat es geschafft, allen Personen so viel Leben einzuhauchen, dass jeder von ihnen auf seine ganz eigene Art perfekt war. Zusammen runden sie das Buch durch erfrischende und inspirierende Dialoge zu einem wunderschönen Jugendbuch voller Liebe, Witz und Emotionen ab.
Wenn du wie ich ein Fangirl bist, das gerne Mal einen halben Herzinfakt bekommt, wenn sie ihre Lieblingsserien, -filme oder auch -bücher liest, dann ist dieses Buch ein absolutes Muss für dich, denn du wirst dich hier Seite für Seite wiederfinden und es wird dir Angst machen, wie gut Rainbow Rowell dich zu kennen scheint! :D


Kommentare:

  1. Huhu! ^^

    Oh, das klingt ja mal interessant! :D
    Wandert direkt auf meine WuLi.
    Mir gefällt auch das Zitat, das du ausgewählt hast, super! ^^

    GLG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es dir so gut gefallen hat! Ich will das Buch auch noch super gerne lesen. :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen

Ich schätze jeden Kommentar, also lass deiner Kreativität freien Lauf und schreib mir deine Meinung... Danke! ♥